zoomsquare startet die Bezirks-Wohnungssuche für Graz

grazc
Mit der Bezirks-Wohnungssuche für Graz forciert Österreichs offizielles Startup des Jahres
zoomsquare.com seine Bundesländer-Offensive. Erstmals kann jeder auch in Graz in 17 Stadtteilen und den wichtigsten „Speckgürtel“-Gemeinden zielgenau und deutlich effizienter als bisher direkt auf der Karte sein neues Zuhause finden. Besonderes Schmankerl: Dank der Open Data-Initiative der Stadt Graz gibt es ab sofort zu Wohnung und Haus auch praktische Umgebungsinfos von der nächsten Öffi-Station bis zum Supermarkt und Kindergarten.

Es ist soweit! Die Stadt Graz bekommt als vierte Landeshauptstadt nach Wien, Linz und Salzburg die exklusive Stadtviertelsuche des österreichischen Hightech-Startups zoomsquare. Im Klartext bedeutet das:  Wohnungssuchende können erstmals überhaupt eines oder mehrere von 17 Stadtviertel in Graz samt nützlicher Kurzbeschreibungen direkt auf der Karte auswählen und genau in ihrem Wunschbezirk nach ihrer Traumimmobilie suchen.

Finde mit dem Wohnpreisrechner heraus in welchem Stadtviertel du es dir leisten kannst zu wohnen und suche gleich nach den passenden Angeboten.

wohnungssuche graz

Endlich in Grazer Bezirken & Vierteln suchen statt in gesamter Stadt
Bisher konnte in Graz von einer mühsamen Stichwortsuche, meist nur im gesamten Stadtgebiet gesucht werden. Dieses große Manko wurde nun mit dieser ganzheitlichen Bezirks-Wohnungssuche für Graz behoben. Dr. Andreas Langegger, Co-Founder von zoomsquare dazu: „In Wien, Linz und Salzburg war die Viertelsuche bereits ein voller Erfolg und unser beliebtestes Feature. Das wir nun endlich auch in Österreichs zweitgrößten Stadt eine sinnvolle und praktische Erleichterung bei der Wohnungssuche bieten können freut uns besonders.“

Reichlich Recherche für „gefühlte“ Wohnviertel der Grazer
Die Herangehensweise in Graz war aufgrund der lang etablierten Bezirke etwas leichter, wie Langegger verrät: „In Linz oder Salzburg gab es keine Bezirke oder vorgegebene Viertelgrenzen. Diese mussten im Gegensatz zu Graz ausgiebig recherchiert werden. Auch in Graz werden zukünftig Userwünsche einfließen. In Linz beispielsweise wurden gleich einige benachbarte, ähnliche Viertel auf Anregung und aus praktischen Gründen zusammengelegt oder aufgeteilt.“ Das vorrangige Ziel ist für Langegger dabei, im Dialog mit den Usern wirklich die „gefühlten Wohnviertel“ der Bevölkerung für den Wohnungssuchenden in Graz bestmöglich abzubilden.

Ab sofort kann jeder in Graz direkt auf der Karte seine bevorzugten Wohnviertel auswählen.

Ab sofort kann jeder in Graz direkt auf der Karte seine bevorzugten Wohnviertel auswählen.

Auf Userwunsch Seiersberg, Hart, Feldkirchen & Co. an Bord
Genau deshalb sind auf mehrfachen Wunsch nach Umfragen und Interviews vor Ort in Graz gleich einige „Speckgürtel“-Gemeinden der steirischen Landeshauptstadt an Bord. Andreas Langegger dazu: „Beliebte angrenzende Gemeinden wie Seiersberg, Hart, Thal, Feldkirchen oder Gössendorf liegen geografisch und emotional in der Schnittmenge und im Einzugsgebiet.“ Fakt ist, dass Umlandgemeinden, auch wenn knapp außerhalb der Stadtgrenze, oft noch als Graz wahrgenommen und jedenfalls vom Wohnungssuchenden besonders stark nachgefragt werden. Daher beinhaltet die Bezirks-Wohnungssuche für Graz eben auch die Umlandgemeinden.

Semantische Textanalyse & Geo-Coding als Basis
Als Basis der Viertelsuche dient eine semantische Textanalyse gepaart mit Geo-Coding-Technologien, dank der man großteils endlich weiß, wo eine Immobilie oft straßengenau, zumindest aber viertelgenau tatsächlich liegt. Aufgrund der Komplexität des Prozesses bittet Andreas Langegger, zu Beginn noch um ein wenig Nachsicht: „Wir sind die ersten, die dieses Problem wirklich gelöst haben. Es kann aber sein, dass es anfangs da und dort noch ein wenig hakt. Wir bauen ein umfangreiches Hightech-System auf und lernen jeden Tag mit unseren Usern dazu. Wir haben es aber auch in Wien, Linz und Salzburg rasch toll hinbekommen und so wird es auch in Graz sein.“  

Premiere von Umgebungsinfos dank Open Data der Stadt Graz
Ein angenehmer Nebeneffekt dieser Verortung sind interessante Umgebungsinfos, die direkt auf der zoomsquare-Ergebnisseite für die einzelnen Wohnungen und Häuser angezeigt werden. Eingezeichnet werden u.a. Supermärkte, Drogerien, Tankstellen, Banken, Postfilialen, Apotheken, Schulen, Kindergärten und sogar Spielplätze. „Damit ist zoomsquare dank Open Government Data Graz (www.data.graz.gv.at) übrigens der erste Open Data Anwender für die Wohnungssuche in Graz“, so Andreas Langegger. Bereits 2010 hatte er die Open Data-Initiative (data.gv.at) in Österreich mitgegründet.

Screenshot2_Wohnungssuche_Englisch

Aus Herz-Jesu-Viertel wird St. Leonhard, aus Annenviertel wird Lend
Ebenfalls praktisch: Wird im Anzeigentext ein Synonym für einen Stadtteil bzw. ein Teilbereich davon erwähnt, landen all diese Inserate trotz verschiedener Bezeichnungen bereits im richtigen Suchviertel. Wird also zum Beispiel das Annenviertel im Inserat erwähnt, findet man das Objekt im Lend, das Herz-Jesu-Viertel in St. Leonhard oder das Johanneum so wie die Reininghausgründe als Teil der geplanten Smart City Graz in Eggenberg. Als Gegencheck wurden hunderte aktuelle Immobilienanzeigen für Graz durchforstet, um auch die gebräuchlichsten Ortsbezeichnungen von Maklern und Privatinserenten einfließen zu lassen. Unter dem Motto nobody ist perfect freut sich zoomsquare aber auch weiterhin über Kritik und Anregungen, um die Grazer Viertelsuche nach User-Bedürfnissen laufend noch besser zu machen.

Wer die Bezirks-Wohnungssuche für Graz jetzt gleich testen möchte: Entweder direkt auf www.zoomsquare.com einsteigen oder die hübsche Graz-Startseite www.zoomsquare.com/graz besuchen. Die dritte Möglichkeit erfreut sich derzeit besonderer Beliebtheit. Einfach die revolutionäre zoomsquare Immobilien App, das „Tinder für Immobilien“ runterladen und mit der mittlerweile populärsten Wohnungssuche-App in Österreich direkt am Smartphone loslegen.

Abschließend noch die 17 Bezirke für die Wohnungssuche in Graz:
Innere Stadt, St. Leonhard, Geidorf, Lend, Gries, Jakomini, Liebenau, St. Peter, Waltendorf, Ries, Mariatrost, Andritz, Gösting, Eggenberg, Wetzelsdorf, Straßgang, Puntigam.

Bernhard ist der PR Wunderwuzzi von zoomsquare. Kein Buchstabe ist vor ihm sicher, er schreibt auf dem Blog hauptsächlich über die Entwicklung von zoomsquare.