Umgezogen – Umgemeldet?

Beim Umzug muss auch an die Ummeldung gedacht werden

Mit der Entscheidung umzuziehen verlängert sich auch die To-do-Liste um ein Vielfaches und es ist oft schwierig, neben dem Job oder Studium den Überblick zu behalten. Am einfachsten geht ein Umzug mit Hilfe eines professionellen Umzugsunternehmens über die Bühne. Während sich die geübten Übersiedler um das Packen und Schleppen sowie Ab-und Aufbau kümmern, bleibt genug Zeit, sich um die wichtigen Dinge zu kümmern.

Dabei sollte auch die Ummeldung nicht außer Acht gelassen werden. Behördliche Ummeldungen sind oft an Fristen gebunden, kümmere dich deshalb früh genug um eine entsprechende Meldung bei den Ämtern. Besonders wichtig ist natürlich die Änderung des Wohnsitzes beim Meldeamt (Informationen zu den Meldeämtern in Österreich ). Zudem solltest du aber auch folgende Stellen über deine neue Adresse informieren bzw. rechtzeitig eine Ummeldung initiieren:

  • Kindergarten/Schule
    Falls du Kinder hast dann vergiss nicht, den Bildungseinrichtungen die neue Adresse bekannt zu geben. Solltest du den Wohnort wechseln, kümmern Sie sich rechtzeitig um einen neuen Schul- oder Kita-Platz für Ihr Kind!
  • Telefonanbieter
    Egal ob Festnetz oder Handy – die neue Rechnungsadresse muss mitgeteilt werden. Bei den meisten Anbietern geht das ganz leicht online.
  • Strom- und Gaslieferant
    Bei der Ummeldung auch an Strom und Gas denken!
  • Arbeitgeber
    Teile deinem Personalbüro so früh wie möglich die neue Anschrift mit – dieses übernimmt dann auch die Ummeldung bei der Krankenkasse.
  • GIS
    Wenn du einen Fernseher oder Radio hast, dann melde die Geräte rechtzeitig bei der GIS auf die neue Adresse um.
  • Bank
    In Zeiten des Onlinebankings lässt sich das schnell machen: Ändere die Daten ganz einfach online.
  • Finanzamt
  • Versicherungen
    Speziell die Haushaltsversicherung muss früh genug gekündigt beziehungsweise auf die neue Wohnung umgeschrieben werden. Aber auch Zusatzkrankenversicherung, Autoversicherung und Co. Müssen über die Adressänderung informiert werden.
    Informiere alle Versicherungen über deinen Umzug
  • Verlage
    Abonnements sollten früh genug auf die neue Adresse geändert werden
  • Auto
    Das Fahrzeug muss umgemeldet werden, beachte auch die unterschiedlichen Parkregelungen je nach Bezirk in Wien.
  • Vereine und Kundenmitgliedschaften
    Bei den meisten Kundenkarten sowie der Vorteilscard der Bahn, etc. kannst du deine Adresse ganz leicht online ändern.
  • Post
    Es empfiehlt sich trotz Adressänderungen und Ummeldungen einen Nachsendeauftrag beim nächsten Postamt zu stellen. Kommt eine Sendung per Nachsendeauftrag zu dir, kannst du dem Absender gleich die neue Adresse bekannt geben. Dieser Service der Post ist relativ preisgünstig und ist wählbar von 3 Monaten bis zu einem Jahr. Gib den Auftrag aber schon einige Tage vor deinem Umzug ab

Alles klar? Dann kann dem Umzug ja nichts mehr im Wege stehen! Wir haben dir außerdem noch eine Umzugs-Checkliste zusammengestellt. Einfach ausdrucken und los geht’s :)

Adi Jusic ist Geschäftsführer von SacherUmzug und organisiert
Übersiedlungen im In- und Ausland. Wichtig ist ihm, dass er seinen Kunden ein „Rundum Sorglos“ Paket bieten kann und diese am Ende des Tages vollkommen zufrieden sind.