UK-Tech-Pionier Hermann Hauser investiert in Wiener Wohnungsuche-Startup zoomsquare: „Alle Zutaten für einen Global Player sind da“

Hermann Hauser_2

UK-Tech-Pionier Hermann Hauser investiert in Wiener Wohnungsuche-Startup zoomsquare: „Alle Zutaten für einen Global Player sind da“

>>>Go to english version

Das Wiener Hightech-Startup zoomsquare.com  freut sich, mit dem UK-Tech-Pionier Hermann Hauser kurz vor dem Abschluss seiner nächsten Finanzierungsrunde schon einen namhaften Investor von internationalem Kaliber präsentieren zu können. Der von der englischen Presse oft als „Steve Jobs von Großbritannien“ bezeichnete Gründer des legendären Venture Fonds Amadeus Capital Partners ist von seinem ersten Investment in Österreich jedenfalls fest überzeugt. Das frische Geld steckt zoomsquare vor allem in die Expansionspläne nach Deutschland Anfang 2016.

Der Österreicher Hermann Hauser ist einer der Pioniere der britischen Start-up-Szene. Mit dem Silicon Fen in Cambridge hat er das britische Silicon Valley mitaufgebaut. Mit Hausers Hilfe wurde Cambridge zu einem florierenden Start-up-Cluster mit 1.500 Unternehmen und einem Jahresumsatz von 15 Mrd. Euro. Die von ihm mitentwickelten ARM-Prozessoren sind Weltmarktführer und in fast allen Handys, Tablets oder Laptops zu finden. Erfolgreiche Börsengänge gehen genauso auf sein Konto wie Multimillionen-Exits an Microsoft (Software), Nvidia (Hardware) oder der 600 Millionen Euro-Verkauf von Solexa an Illumina (Biotech).

zoomsquare hat für Hauser Potential die Immobilienbranche tiefgreifend zu verändern


In Österreich ist die Immobiliensuchmaschine zoomsquare.com  sein erstes Investment und mit dem Wiener Hightech-Startup hat Hauser große Pläne: „Die Zutaten bei zoomsquare für einen internationalen Player im Immobiliengeschäft sind allesamt da. Ein lukrativer Markt, die richtigen Leute am Ruder und eine skalierbare Technologie, die großes Potential hat, die gesamte Immobilienbranche technologisch nachhaltig und tiefgreifend zu verändern. Ich finde neue Technologien und disruptive Ansätze grundsätzlich sehr reizvoll.“

Weitere internationale Investoren bei zoomsquare ante portas

Über die Investitionssumme von Hauser wurde Stillschweigen vereinbart. Weitere, sehr namhafte Investoren sind bei der aktuellen Finanzierungsrunde von zoomsquare bereits an Bord und werden noch bis zum Deutschland-Start von zoomsquare Anfang 2016 zeitgerecht bekannt gegeben. Gegen Sommer 2016 ist dann bereits eine Series A-Finanzierungsrunde angesetzt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hermann Hauser startet mit I.E.C.T Investmentoffensive im gesamten Alpenraum

Das Investment von Hauser bei zoomsquare ist gleichzeitig der Startschuss für sein  „Institute for Entrepreneurship Cambridge-Tirol“ (I.E.C.T) mit Standort Innsbruck, von dem aus seine Aktivitäten in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Oberitalien koordiniert werden. Das I.E.C.T. wird als Startup-Accelerator Startups im Alpen-  und Voralpenraum (also u. a. München, Zürich, Bozen und Wien) bei ihrer erfolgreichen Entwicklung unterstützen und Investorennetzwerke aufbauen. Ein besonderer Fokus liegt natürlich auf aktiven Investments von Hermann Hauser in sehr ausgewählte Startups. Mit starken Partnern wie der Universität Cambridge oder dem bekannten Venture-Fonds Amadeus Capital Partners erfolgt durch das I.E.C.T. auch ein direkter Brückenschlag nach Großbritannien.

Startups aus den Alpen holen auf – ähnliche Qualität wie in Cambridge und Silicon Valley

Hauser zu seinem Prestigeprojekt I.E.C.T abschließend: „ Die Startup-Szene in Österreich und in den benachbarten Ländern hat sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt. Die Qualität der Projekte, die wir hier sehen ist sehr hoch, vergleichbar mit dem was wir in Cambridge oder auch im Silicon Valley sehen. Das hat mich bewogen hier aktiv zu werden und zoomsquare ist der erste Schritt.“

Die zoomsquare-Assets:semantische Textanalyse, Machine-Learning & Co.

Was aber reizt den mit erfolgreichsten Auslandsösterreicher Hauser an zoomsquare so besonders? Christoph Richter, Co-Founder von zoomsquare, weiß dazu aus erster Hand mehr: „Wir hatten wirklich lange und intensive Gespräche mit ihm, er überlässt wenig dem Zufall. Als alter Hase, der schon vor dreißig Jahren Computer-Pionierarbeit geleistet hat, findet er an zoomsquare besonders unsere Technologien für semantische Textanalyse und unsere Machine-Learning-Ansätze spannend. Diese verwenden wir, um die Immobilieninserate automatisch zu analysieren. Dadurch wird zoomsquare erst richtig gut skalierbar.“

Maschinelle Intelligenz die Menschen an der Hand nimmt

Die Zukunft sieht der Serial Entrepreneur Hauser laut Richter in Maschinen und Technologien, die immer intelligenter werden und damit den Menschen zunehmend unterstützen werden. Hauser dazu kürzlich: „Wir werden keine Nullen und Einsen mehr haben, sondern Wahrscheinlichkeiten, die den Menschen an der Hand nehmen.“ zoomsquare ist für ihn, so Hauser weiter, dafür ein vielversprechendes Beispiel in diese Richtung.

Hauser ist selektiv – nur vier aus tausend Startups machen bei ihm das Rennen

zoomsquare Co-Founder Christoph Richter sieht den Einstieg von Hauser als Ansporn und Verpflichtung zugleich: „Hermann Hauser ist mit über hundert, großteils sehr erfolgreichen Investments einer der erfahrensten, einflussreichsten und vor allem erfolgreichsten Investoren in ganz Europa. Aus über tausend Startups pickt er sich im Schnitt maximal drei bis vier pro Jahr für ein Investment. Wenn Branchengrößen seines Kalibers bereits an unseren Erfolg glauben, dann macht uns das viel Mut. Sein Engagement bei zoomsquare ist eine Auszeichnung. Wir freuen uns schon sehr, auf seine Expertise, seinen Erfahrungsschatz und sein gewaltiges Netzwerk zurückgreifen zu dürfen.“

Über zoomsquare:

Das IT-Start-up zoomsquare bietet eine Immobiliensuchmaschine, die Wünsche der Suchenden mit aktuellen Angeboten im Web abgleicht. Erstmals werden am PC und Smartphone mit semantischer Textanalyse, Geocoding, modernsten Big Data Crawling, Machine Learning und Matching-Algorithmen wirklich alle Onlineangebote aus dem Web vollautomatisch mit persönlichen Suchprofilen verglichen. Die Suchenden sparen viel Zeit und die Immobiliensuche ist einfach, übersichtlich und multilingual. Geliefert werden personalisierte Ergebnisse.

Mit einem Wachstum von über 350 Prozent allein im ersten Halbjahr 2015 zählt zoomsquare zu den aufstrebendsten Immobilien-Startups in Europa. Ein gewichtiger Grund dafür ist, dass zoomsquare mit schon beinahe 1.000 indexierten Immobilienseiten und 110.000 durchsuchbaren Immobilien in Österreich bereits klarer Marktführer nach Objekten ist. Mit 200.000 Unique Visits pro Monat allein in Österreich befindet sich zoomsquare unter den Top 10 Playern im Markt. Vor der anstehenden Finanzierungsrunde konnte sich zoomsquare bereits 1,1 Millionen Euro an Investorengeldern sichern. Anfang 2016 wird der Markteintritt in Deutschland erfolgen, Vorbereitungen dafür laufen bereits auf Hochtouren. Entscheidender Vorteil zur Konkurrenz ist der schnellere und günstigere, weil Sales-unabhängige, Start mit Vollangebot an Inseraten auf einem Markt. Erstmals europaweit vergleichbare Immobiliendaten sind nur ein möglicher Output. Ziel des vielfach ausgezeichneten Start-ups ist es, ein „Google für Immobilien“ zu werden. Das Motto von zoomsquare  – matches people with homes.

===============ENGLISH VERSION===============

UK Tech Pioneer Hermann Hauser invests in Vienna based property search startup zoomsquare: „They have what it takes to become a global player”

Hermann Hauser_2

Hermann Hauser, one of the most prestigious and well known tech investors in UK and whole Europe, will invest in Vienna based high-tech startup for home hunting
zoomsquare.com. Often referred to by the British press as the „Steve Jobs of Great Britain”, the founder of the legendary venture capital fund Amadeus Capital Partners is steadfastly impressed by his first investment in Austria. zoomsquare plans to use the fresh capital to spur expansion plans to Germany at the start of 2016.

The Austrian Hermann Hauser is one of the pioneers of the British startup scene. Hauser helped to build up the thriving Silicon Fen in Cambridge, often referred to as the British Silicon Valley. Under his leadership Cambridge has morphed into a flourishing startup tech cluster with over 1,500 businesses and sales approaching 15 billion Euros per year. He helped lead the development of market-leading ARM processors found in nearly every cell phone, tablet and laptop. He has a reputation for not only guiding successful IPOs, but also multi-million dollar exits, evidenced by sales to Microsoft (software), Nvidia (hardware) and the €600M purchase of Solexa from Illumina (biotech).

For Hauser, zoomsquare has the potential to fundamentally disrupt the real estate tech market

The real estate search engine zoomsquare.com is Hauser’s first investment in Austria and he already has big plans for the Vienna based high-tech startup. „They have what it takes to become a global player: a lucrative market, the right people behind the wheel and scalable technology that has the potential to shakeup the entire real estate market. New technological ideas and disruptive approaches are always very attractive to me.“

Further international investors already at the gates for zoomsquare

Both sides agreed not to disclose the sum of investment. In addition, several well-known investors have already pledged their support during this current funding round and will be revealed at an appropriate time before the expansion to Germany at the start of 2016. A Series A funding round has already been planned for the summer of 2016.

Hauser plans with I.E.C.T. investments in hand-picked startups in the entire alpine region

Hauser’s investment in zoomsquare is at the same time a start signal for his „Institute for Entrepreneurship Cambridge-Tirol“ (I.E.C.T), based in Innsbruck, where all of his activities in Austria, Germany, Switzerland and northern Italian are coordinated. I.E.C.T. will function as a startup accelerator in the alps and its foothills (including Munich, Zurich, Bolzano and Vienna), offering startups the chance to develop and build up their investor networks. A special focus will fall on active investments Hermann Hauser will make in hand-picked startups. This allows for I.E.C.T. to build a bridge with Great Britain thanks to strong partners like Cambridge University or venture capital fond Amadeus Capital Partners.

Alp startups grow in quality – often on level with Cambridge and Silicon Valley startups

„The startup scene in Austria and neighboring countries has developed greatly in the last few years. The quality of projects that we’re seeing is incredibly high, comparable with what we’ve experienced in Cambridge or Silicon Valley. That moved me to become more active here and zoomsquare is the first step”, explains Hermann Hauser his reasons for this major step.

zoomsquare assets: semantical text analysis, machine learning and co.

So what was it that attracted one of the most successful expat-Austrians to zoomsquare? Christoph Richter, co-founder of zoomsquare, knows from first hand what his new top-level investors like expect: „We had some really long and intense discussions with him, he leaves nothing to chance. Hauser is an old hand, having been a pioneer in the field of computers for 30 years.

First and foremost he finds our semantical text analysis and our machine learning processes exciting. That’s what we use to automatically analyze the real estate listings. It’s through this technology that makes zoomsquare especially scalable.”

Artificial intelligence that guides humans – also in real estate business

According to the serial entrepreneur and well known expert for artificial intelligence, the future lies in building smarter machines and technology that support us in day-to-day life. Hauser added: „We won’t just have binary numbers 0 and 1, but instead possibilities that humans can actually use.“ That’s why Hauser believes zoomsquare is a promising example moving towards this trend.

Hauser is selective – only four out of 1000 startups receive his support

zoomsquare co-founder Christoph Richter views Hauser’s investment as an incentive as well as a duty. „Over the course of his more than 100 investments Hermann Hauser has become one of the most experienced, influential and successful venture capitalists in Europe. From over 1000 startups he selects in average just three or four a year to receive investments. When leaders in the field of his caliber believe in our project, well that provides us with a lot of courage. His engagement with us is a distinction and we’re already excited to being able to rely on his expertise, his wealth of knowledge and his impressive network“.

About zoomsquare

The IT startup zoomsquare offers a real estate search machine that aligns the wishes of home hunters with current online offerings. For the first time PCs and smartphones will be able to compare all online offerings from the web, using semantical text analysis, geocoding, big data crawling, machine learning and a matching algorithm, to the personal profiles of those searching for real estate. That saves time and makes the property search easy and understandable by delivering personalized results.

With growth over 350% alone in the first half of 2015, zoomsquare has built a reputation for itself as one of the fastest growing real estate startups in Europe. The company is able to make that claim by boasting access to nearly 1,000 indexed real estate sites and 110,000 transparent properties in Austria. With 200k unique visits per month only in Austria, zoomsquare is amongst the market’s top 10 players. zoomsquare has a total funding of 1.1 million euros before the current round and will launch in Germany at the beginning of 2016. Preparations are already well underway. Because it’s not dependent on sales, zoomsquare has a decisive advantage over its competitors by offering faster and cheaper nearly all available properties on a market. A possible output is being able to compare property data across whole Europe. The goal of the company, recipient already of several awards, is to be the „Google for real estate.“ The zoomsquare motto: „matches people with homes.“

Berni freut sich über jeden Kommentar unter seinen Blog Beiträgen. Er schreibt regelmäßig über spannende Themen rund um die Wohnungssuche.