DIY Fernsehwand – in 5 Schritten zum perfekten Fernseherlebnis

diy fernsehwand

DIY Fernsehwand – so schaffst du in 5 Schritten dein perfektes Fernseherlebnis. Einer der großen Vorteile von Flachbild-Fernsehern ist wie clean und sleek sie aussehen. Noch moderner und aufgeräumter wird es, wenn man sie an die Wand hängt, anstatt sie hinzustellen.

Doch eines, das unumgänglich mit dem an der Wand befestigten Fernseher einher geht, ist vor allem: Kabelsalat. Einzelne Kabel oder sogar Kabelstränge, die vom Fernseher herunterhängen können leicht das Gesamtbild des aufgeräumten, cleanen Wohnzimmers zerstören. Zumindest, wenn man sich mit Dingen wie diesen beschäftigt.

Als wir in unsere neue Wohnung zogen, hatten wir gleich zwei Ziele im neuen Wohnzimmer: 1. einen Fernseher aufhängen, ohne die Kabel zu sehen und 2. unseren IKEA Hemnes Möbeln (die uns mittlerweile in der dritten Wohnung begleiten) ein Update zu verpassen.

Der eigentliche Star der Show (bzw. dieses Beitrags) ist unsere nigel-nagel-neue, im Schweiße unseres Angesichts selbst gebaute FERNSEHWAND! 

Motivationsvideo !

So planst du deine Fernsehwand

Das wichtigste, was ihr braucht ist…einen Plan! Unserer sah so aus:

Screen Shot 2015-07-06 at 11.59.37

Um das Gekritzel zu erklären:

Die Fernsehwand besteht aus einem Holzgerüst – vier Balken, die den Rahmen bilden, plus mindestens eine, optionalerweise drei, Verstrebung/en, um das Gewicht der Verdeckplatten und das des Fernsehers besser aufzuteilen. Die Balken tragen nicht nur die Platten, sondern auch die Steckdosenleiste, die nachher alle Geräte mit Strom versorgt.

Auf die Balken werden dann die vorhin bereits erwähnten Holzplatten geschraubt. Wir haben uns auf ein Maß von 180 (b) x 160 (h) cm geeinigt, diese Fläche haben wir auf drei Platten aufgeteilt, die wir bei OBI zuschneiden haben lassen (GRATIS, wohlgemerkt). Das vereinfacht nicht nur den Transport (Hallo Mini), sondern erleichtert es auch später mal zu den Kabeln zu kommen.

In 5 Schritten zur DIY Fernsehwand

  1. Die oben genannten Holzbalken und -Platten
  2. Farbe! Hier wird’s so richtig wild, denn die Fernsehwand kann je nach Farbe auch als dekorativer Akzent eingesetzt werden. Wir haben uns für die Farbe „Dunkle Eleganz“ der Alpina Farbrezepte Serie entschieden. Ein kleiner Container mit 1L Farbe hat für unsere Fläche absolut gereicht. Zusätzlich zur Farbe braucht ihr natürlich noch einen Behälter und Farbroller.
  3. Bohrer + extra-lange Schrauben inkl. Dübeln, denn diese Schrauben müssen durch die Balken in die Wand. Unsere waren 120 mm lang für 78×78 mm Balken. Wir haben dazu auch noch einen extra-langen Bohrkopf besorgt (sicher ist sicher).
  4. Um das Loch in der Platte zu bohren, durch das später die Kabel geführt werden, braucht ihr auch einen Lochbohrer sowie Schleifpapier um die Kanten zu glätten.
  5. Zu guter Letzt, optional, könnt ihr auch rund im die Wand LED Leuchten anbringen (und dann die große Lichtshow beim Fernsehen genießen).

Deine DIY Fernsehwand in Bildern

So. Dies sind unsere „before shots“ – weiße Wände mit weißen Hemnes Möbeln auf denen ein weißer Fernseher steht. Ländlich, schön, aber ein kleines bisschen langweilig.

Ganz im Sinne der vier Jahreszeiten, der Fortschritt unserer Wandmontage (die wir übrigens innerhalb von zwei Stunden Sonntag Abends erledigt haben…ups).

wand_in_progress

Und hier das Ergebnis…wir sind super begeistert. Die Holzplatten haben die Farbe so aufgesogen, dass die Maserung noch durchscheint, dadurch passt die Wand ideal zu den Hemnes Möbeln. Die Farbschicht auf den Platten hat den Transport nicht zu 100% unbeschadet bestanden, aber die Cuts und Striemen passen sich dem Look gut an und das ganze soll ja auch handgemacht aussehen (das sage ich mir zumindest). Alles in allem sind wir super zufrieden und das allerwichtigste: KEIN KABEL IN SICHT! (Bis auf das überlange weiße Sat-Kabel, das wir noch verstecken müssen).

Und hier noch die Lichtershow die wir, dank unserer DYI Fernsehwand, nun jeden Abend genießen dürfen.

Wenn ihr Fragen zur Fernsehwand habt, oder einfach eine Idee für einen DIY Blog, schreibt doch einfach an hello@zoomsquare.com, besucht die zoomsquare, oder itscomingtogether Facebook Seiten (fb.com/zoomsquare oder fb.com/itscomingtogether).

Marie liebt alle Dinge rund um das Thema stilvolle Immobilien und schönes Wohnen. Auf ihrem Blog itscomingtogether.org schreibt die Wahlwienerin nun zu verschiedenen Bereichen des Interior Designs und zeigt einfach nachzumachende DIY’s, mit dem erklärten Ziel Österreichs Wohnungen zu verschönern. Ihr Leitsatz – Design hat viele Gesichter
SCHÖNER WOHNEN,

Über Marie

Marie liebt alle Dinge rund um das Thema stilvolle Immobilien und schönes Wohnen. Auf ihrem Blog itscomingtogether.org schreibt die Wahlwienerin nun zu verschiedenen Bereichen des Interior Designs und zeigt einfach nachzumachende DIY’s, mit dem erklärten Ziel Österreichs Wohnungen zu verschönern. Ihr Leitsatz - Design hat viele Gesichter